Bei dem diesjährigen Treffen der Interessengemeinschaft Ouessantschaf hat Gerhard Paul, gemeinsam mit dem Team vom Tierpark Nordhorn, die Organisation vor Ort übernommen. Mit der Unterstützung von Armin Bergmann, 1. Vorsitzender der IGOU, sowie dem Schafzuchtverband Weser-Ems, welcher die Buchten zur Unterbringung der Schafe zur Verfügung stellte, konnte an diesem Wochenende eine gelungene Veranstaltung auf die Beine gestellt werden.

Freitagnachmittag erreichten alle Züchter das Ausstellungsgelände in Niedersachsen, so dass bereits an diesem Abend alle anwesenden Tiere gemessen und gewogen werden konnten. Dabei überschritten einige der Ouessantschafe leider die erlaubte Größe und wurden somit nicht zur Bewertung am Samstag zugelassen. Auf Grund der Tatsache, dass bereits am Vortag alle Aufgaben erledigt werden konnten, blieb den Züchtern und Zuschauern am Samstagvormittag ausreichend Zeit, einzelne Zuchttiere zu begutachten und sich mit anderen Züchtern und Interessierten auszutauschen.

Dr. Horst Roller, Mitbegründer der IGOU und Henk Slaghuis von der Niederländischen FOS standen den ganzen Tag unermüdlich im Ausstellungsring, um rund 120 Ouessants gerecht zu bewerten. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von Cornelia Meyer, die als Jury-Azubi anwesend war. Dabei mussten sowohl die Jury, als auch die 22 Züchter aus ganz Deutschland einigen kurzen Regenschauern trotzen. Erfreulich war die Tatsache, dass einige Züchter in diesem Jahr zum ersten Mal an einer Ausstellung der Interessengemeinschaft teilgenommen haben.

Pünktlich um 11 Uhr wurde die diesjährige Ausstellung der IGOU durch den 1. Vorsitzenden eröffnet. Traditionell durften die schwarzen Altböcke sich als erste Gruppe der aufmerksamen Jury stellen.

ERGEBNISSE

[siteorigin_widget class=“SiteOrigin_Widget_Hero_Widget“][/siteorigin_widget]

Leider verlor am Nachmittag die Sonne gegen die dicken Wolken und es fing an zu regnen. Der Schauer war zwar nur kurz, dafür aber recht heftig und sorgte für kleinere Überschwemmungen in einigen Buchten. Nachdem alle Züchter ihre Schäfchen ins Trockene gebracht hatten, stand nach einem gemeinsamen Abendessen noch die Jahreshauptversammlung der Interessengemeinschaft auf der Tagesordnung. Die zu besprechenden Themen waren inhaltlich breit gefächert und sorgten für einen regen Austausch unter den anwesenden Mitgliedern.

Die Besucher des Tierparks konnten am Samstag und Sonntag auf der Veranstaltung Ouessantschafe aller Farbschläge bewundern, auch wenn Tiere mit schwarzer Fliesfarbe, wie in den letzten Jahren, deutlich in der Überzahl waren.

Der Sonntag ist erfahrungsgemäß der Tag, an dem die Züchter die Heimreise antreten. Mehrere von ihnen mussten einige Stunden Fahrt auf sich nehmen, um bei diesem Treffen dabei sein zu können.

Wir hoffen, euch alle im kommenden Jahr auf dem IGOU-Treffen wiederzusehen!

[download id=“2427″]

EINDRÜCKE DER VERANSTALTUNG

[ngg src=“galleries“ ids=“1″ display=“basic_thumbnail“ thumbnail_crop=“0″]