Am ersten Wochenende im Oktober fand das jährliche Treffen der Interessengemeinschaft Ouessantschaf e.V. statt. Dieses Mal waren wir in Nordrhein-Westfalen im Haus Düsse zu Gast. Die Örtlichkeit bot beste Möglichkeiten für alle Beteiligten. So waren neben Hotel und Restaurant auch die Schafe auf dem Gelände untergebracht. Für die Veranstaltung stand eine große luftige Halle zur Verfügung. Diese bot ausreichend Platz für die ca. 150 anwesenden Ouessantschafe sowie einen großzügigen Bewertungsring.

Trotz der Corona bedingten 3G-Regelung, haben insgesamt 26 Züchter aus ganz Deutschland am diesjährigen Treffen der Interessengemeinschaft teilgenommen. Von diesen Züchtern haben fünf erstmalig eigene Tiere ausgestellt. Diese Entwicklung ist durchaus als positiv zu betrachten und es bleibt zu hoffen, dass der Trend sich in den kommenden Jahren fortsetzt.

Wie auch in den vergangenen Jahren waren schwarze Ouessantschafe auch dieses Mal zahlenmäßig am stärksten vertreten. Allerdings wurden auch über 70 Tiere der Farbschläge weiß, braun, grau und Schimmel vorgestellt.

Bevor die Schafe am Freitag ihre Buchten beziehen durften, wurden sie gemessen und gewogen. Bei den kleinsten Schafen Europas ist die Größe ein wichtiges Bewertungskriterium und im Rassestandard festgelegt.

Dies wurde auch am Samstag deutlich, als die Jury, bestehend aus Jan de Hartog (NL), Armin Bergmann (D) sowie Cornelia Meyer (D) diese Daten bei der Beurteilung der ca. 130 Ausstellungstiere regelmäßig zu Rate zogen. Darüber hinaus wurde jedes Schaf im Ausstellungsring kritisch begutachtet. Neben einem Blick in die Wolle wurde auch die Zahnstellung überprüft. Hierbei konnte durch die Züchter in den letzten Jahren eine positive Trendwende geschafft werden. Bei vielen Schafen konnte eine gute oder sehr gute Zahnstellung festgestellt werden.

Auf Grund der Vielzahl der guten Zuchttiere waren am Ende vermeintliche Kleinigkeiten ausschlaggebend für eine Platzierung. Um die Bewertung möglichst fair vornehmen zu können, wurde auch in diesem Jahr auf das altbewährte System der vergangenen Jahre zurückgegriffen. Hierbei werden bis zu sechs Schafe gleichzeitig im Ring präsentiert. Die Zusammenstellung der Gruppen richtet sich dabei nach Geschlecht, Alter und Farbschlag. Sind mehr Schafe angemeldet als die Gruppengröße erlaubt, so werden diese Tiere in mehreren Gruppen bewertet. Am Ende wird aus den 1a Preisträgern dieser Untergruppen ein Siegertier ermittelt.

Trotz der Vielzahl der Tiere fand die Jury zu jedem Schaf kurze Worte zu den Vor- und Nachteilen. So wurde die Rangierung innerhalb der Gruppen für die anwesenden Züchter und Zuschauer nachvollziehbar erläutert. So fanden neben der Größe, Wolle und Zahnstellung auch die Bein- und Rückenstellung sowie die Hörner ihre Betrachtung. Unser Dank gilt den drei Jurymitgliedern, die den ganzen Tag faire und transparente Entscheidungen getroffen haben! Immerhin wollte neben den einzelnen Gruppensiegern auch noch die Beste Sammlung, der Beste Bock, das schönste Schaf und ein Wollsieger ermittelt werden!

Am Samstagabend fand die Jahreshauptversammlung der Interessengemeinschaft Ouessantschaf e.V. in den Räumlichkeiten im Haus Düsse statt. Zahlreiche Mitglieder waren anwesend und so konnten noch einige Sonderpreise vergeben werden. Der Preis für die längste Anreise ging an Züchter aus Bayern, während der 1b-König aus Schleswig-Holstein kommt.

Erstmalig war für den Sonntag ein Bewertungsseminar geplant. Achtzehn Züchter hatten sich für diesen Termin angemeldet. Vormittags fand eine kurze theoretische Einheit statt, ehe es in drei Kleingruppen zum praktischen Teil überging. Dabei wurden Fachbegriffe aus der Tierbeurteilung am Schaf erklärt. Das Seminar sollte dazu dienen, das züchterische Auge zu schulen und die eigenen Zuchttiere kritisch beurteilen zu können. So ist es den Züchtern möglich, gezielte Anpaarungen vorzunehmen. Am Nachmittag fand noch ein kurzer Exkurs zum Thema Wollbeurteilung statt. Anschließend machten sich auch die letzten Teilnehmer auf den Weg nach Hause.

Man kann wohl insgesamt von einer gelungenen Veranstaltung sprechen. Es ist schön zu sehen, wie engagiert unsere Züchter sind und welche züchterischen Fortschritte über die Jahre erreicht wurden. Neben der Ausstellung der Ouessantschafe bietet das Treffen darüber hinaus eine wichtige Gelegenheit, sich persönlich mit anderen Züchtern über die Haltung der kleinsten Schafrassen Europas auszutauschen.

Im Jahr 2022 wird das Treffen vermutlich auf der Bundesschau in Alsfeld (30.09.2022-02.10.2022) stattfinden.

In diesem Sinne möchten wir uns bei den Verantwortlichen im Haus Düsse bedanken, die uns nicht nur Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt, sondern sich auch um die Verpflegung gekümmert haben. Ein Dank auch an den Schafzuchtverband NRW, der uns die benötigten Horden überlassen hat. Und zu guter Letzt gilt unser Dank all die fleißigen Helfer, ohne die eine Veranstaltung in dieser Größenordnung nicht möglich gewesen wäre!

ERGEBNISSE

SiriusKlasse I Altböcke weiß & schimmel
1a Preis der Klasse: Katalognummer 4, Sirius, DE010800865343, 43,5cm und 21,9kg

Katalognummer 7Klasse II Altböcke braun
1a Preis der Klasse: Katalognummer 7, Earl von der Hirschhalde, DE010800792630, 48,5cm und 22,5kg

Klasse III 2-jährige Böcke außer schwarz
1a Preis der Klasse: Katalognummer 14, Litango, DE 0108 0086 5367, 43,5cm und 18,3kg

Ouessant Bock weißKlasse IVa Jährlingsböcke weiß
1a Preis der Klasse und Sieger der Jährlingsböcke weiß: Katalognummer 16, Hollo w. vom Brink, DE010311667830, 44,0cm und 19kg

Klasse IVb Jährlingsböcke weiß
1a Preis der Klasse: Katalognummer 26, Piero, DE011390010659, 41,0cm und 12,5kg

Brauner OuessantbockKlasse V Jährlingsböcke braun, grau & schimmel
1a Preis der Klasse: Katalognummer 27, Ronaldo b.v.Brink, DE010311667843, 44,5cm und 15,3kg

CyrilleKlasse VIa Altböcke schwarz
1a Preis der Klasse: Katalognummer 36, Cyrille, DE010800672675, 44,5cm und 17kg

SanderKlasse VIb Altböcke schwarz
1a Preis der Klasse: Katalognummer 40, Sander, DE010800865333, 41,0cm und 17kg

OuessantbockKlasse VII 2-jährige Böcke schwarz
1a Preis der Klasse: Katalognummer 46, Alex s. vom Brink, DE010311583172, 46,0cm und 22,8kg

PiusKlasse VIIIa Jährlingsböcke schwarz
1a Preis der Klasse: Katalognummer 51, Pius, DE010800932658, 43,5cm und 16,3kg

Klasse VIIIb Jährlingsböcke schwarz
1a Preis der Klasse und Sieger der Jährlingsböcke schwarz: Katalognummer 57, Michelangelo, DE011300316428, 46,0cm und 16,3kg

schwarzer BockKlasse VIIIc Jährlingsböcke schwarz
1a Preis der Klasse: Katalognummer 63, Leonardo, DE010210009231, 42,5cm und 12,0kg

weißes MutterschafKlasse IX Altschafe weiß
1a Preis der Klasse: Katalognummer 69, Martha, DE011390008182, 42,5cm und 16,0kg

Klasse XI 2-jährige Schafe weiß
1a Preis der Klasse: Katalognummer 76, Berta w. vom Brink, DE 01 03 115 83185, 42,5cm und 15,5kg

Ouessantschaf braunKlasse XII 2-jährige Schafe braun & schimmel
1a Preis der Klasse: Katalognummer 79, Mäuschen van Laarwolde, DE010311509937, 42,5cm und 14,8kg

Klasse XIII Jährlingsschafe weiß
1a Preis der Klasse: Katalognummer 82, Suri vom Eichenkotten, DE010510981053, 43cm und 12,5kg

Klasse XIVa Jährlingsschafe braun & grau
1a Preis der Klasse: Katalognummer 87, Gina b. von Scheps, DE010311614989, 40,0cm und 11,7kg

Ouessantschaf grauKlasse XIVb Jährlingsschafe braun & grau
1a Preis der Klasse und Sieger Jählingsschafe braun&grau: Katalognummer 90, Lotta, DE010996540017, 44,5cm und 12,8kg

Klasse XVa Altschafe schwarz
1a Preis der Klasse: Katalognummer 68, Anni s. vom Brink, DE010311489750, 44,0cm und 14,0kg

Klasse XVIa 2-jährige Schafe schwarz
1a Preis der Klasse und Sieger 2-jährige Schafe schwarz: Katalognummer 102, Mette, DE010110225575, 41,5cm und 15,6kg

Ouessantschaf schwarzKlasse XVIIc Jährlingsschafe schwarz
1a Preis der Klasse: Katalognummer 127, Merci vom Eichenkotten, DE010510865883, 44,0cm und 10,9kg

SiriusKlasse XVIII bester Bock
1a Preis der Klasse: Katalognummer 4, Sirius, DE010800865343, 43,5cm und 21,9kg

Klasse XIX schönstes Schaf
1a Preis der Klasse: Katalognummer 102, Mette, DE010110225575, 41,5cm und 15,6kg

Ouessantschafe weißKlasse XXIa Sammlungen
1a Preis der Klasse: Katalognummer 2,74,83, DE010311313561, DE010510865907, DE010510981053

Ouessantschafe grauKlasse XXIb Sammlungen
1a Preis der Klasse und Sieger Sammlungen: Katalognummer 10, 73, 89, DE011210291676, DE011210379453, DE011210379493

[ngg src=“galleries“ ids=“4″ display=“basic_thumbnail“ thumbnail_crop=“0″]