Benachrichtigungen
Lösche alle.

Aller Anfang...  

 

Krimmig
(@krimmig)
Beigetreten: 1 Monat zuvor
Beiträge: 7
27. Oktober 2020 22:40  

Hallo ihr erfahrenen HerdbuchzüchterInnen!

1. Was sind die wichtigsten Dinge die zum Start einer HB-Zucht zu beachten sind?

2. Welche Fehler habt ihr vielleicht amals gemacht, aus denen andere lernen können?

 

Danke für eure Antworten!


Zitat
Tim
 Tim
(@ouessantschafe-de)
Beigetreten: 11 Monaten zuvor
Beiträge: 6
29. Oktober 2020 18:26  

.... ist schwer!

 

Hallo Dominik,

ich glaube das Wichtigste ist Spass an der Sache! Dann ist nämlich der Rest irgendwie auch in kurzer Zeit überschaubar, da die Informationssuche keine Arbeit darstellt sondern den Weg zum Ziel 😉

zu 1)

Setz Dich mal mit Deinem Schafzuchtverband in Verbindung; normalerweise sind die hilfsbereit. Es ist nicht sonderlich schwer in die HB Zucht einzusteigen... es braucht etwas Zeit um alles zu verstehen.

Gezielte Frage kannst Du hier auch stellen.

zu 2)

Viele HB Anfänger tendieren dazu, Ihre liebgewonnen nicht HB Tiere ins Vorbuch aufnehmen zu lassen. Ich habe das auch teilweise gemacht. Nüchtern betrachtet kannst Du Dir das Sparen. Meistens verkaufen HB Züchter im 2ten oder 3ten Jahr Ihre Vorbuchtiere; aus dem einfachen Grund, dass sie merken dass es doch Unterschiede zwischen den eigenen Tieren und den HB Tieren gibt.

Mein Tipp: Nachdem Du im Herdbuch bei Deinem Schafzuchtverband registriert bist und Dich eingelesen und viele Fragen gestellt hast - versuche bei den Dir bekannten HB Züchtern im nächsten Sommer 2-3 H Tiere zu kaufen; mit diesem Starter-Kit kannst Du dann anfangen zu "züchten". Am Anfang wird das Vermehrung sein und mit zunehmender Erfahrung dann irgendwann Zucht.

Das ist meine Erfahrung 😉


Krimmig, Butterblume und tweeklomp gefällt das
AntwortZitat
Ineke
(@ineke)
Admin
Beigetreten: 1 Jahr zuvor
Beiträge: 6
6. November 2020 11:52  

Wenn ich an meinem Start etwas ändern könnte, dann würde ich mir verschiedene Züchter und deren Tiere anschauen. Erfahrungsgemäß unterscheidet sich der "Typ" der Schafe von Züchter zu Züchter doch sehr. Bei dem Züchter, bei dem mir die Tiere am besten gefallen, würde ich versuchen 2-3 Auen zu reservieren bzw. zu erwerben. Perfekt wäre natürlich, wenn man dann noch einen passenden Bock dazu bekommen könnte.

Bei der Auswahl der Tiere sollte man darauf achten, nicht nur mit Lämmern zu starten. Die Chancen, im ersten Zuchtjahr aus den jungen Tieren keine Lämmer zu bekommen ist relativ hoch. Dann hätte man ein Jahr "verschenkt".


Krimmig gefällt das
AntwortZitat